KÄRNTENS NATURARENA |Dellach|

Naturena Kärnten - Österreich Wellnesshotel Wellnessurlaub Famiienhotel Familienurlaub in Kärnten und Österreich. Wellness Hotel in Kärnten.
Dellach
Unterkunftsart:
Anreise :
Tag Monat Jahr
Nächte Zi/App Personen
Kinder (Alter!)
z.B. 2, 7
online buchbare
© feratel media technologies AG
www.kaernten.at

Tourismusinformation Dellach
9635 Dellach
Tel.: ++43 (0)4718/301
Fax: ++43 (0)4718/30116
E-Mail: dellach-gail.tourist@ktn.gde.at
www.dellach-gail.info


Die Naturidylle entdecken

Auf zu neuen Ufern: Wanderungen an den Seen in Kärntens Naturarena lassen das Wasser abwechslungsreich erleben – und bestechen mit Kontrasten: hier die idyllischen Fjorde, dort ein goldener Schilfgürtel. Der Weissensee in den Gailtaler Alpen im Südwesten Kärntens gilt als Naturjuwel: Der Ostteil des saubersten und höchst gelegenen Badesees Österreichs (930 m) präsentiert sich völlig unverbaut und verkehrsfrei. Nur Nadelwälder säumen die fjordähnlichen Buchten.

An stillen Ufern
Diese Idylle lässt sich auf schmalen Wegen immer dem Wasser entlang entdecken. Der Pfad auf der Sonnenseite des Sees, dessen Ausgangspunkt am Ende der Fahrstrecke liegt, führt dicht am Ufer durch unberührte Natur. Da wechseln weicher Waldboden mit felsigen Passagen und dazwischen laden Plätze zum Schauen und zum Staunen, wenn sich die braunroten Stämme der Föhren im türkisblauen Wasser spiegeln. Und rundherum herrscht Stille, die nur das Vogelgezwitscher unterbricht. Wieder in der Zivilisation besteigen die Wanderer eines der Weissenseeschiffe, das sie zurück an ihren Ferienort bringt.

Der Panoramablick auf den Weissensee öffnet sich dem Wanderer bei einer Tour, die von der Naggler Alm, die rund 400 Höhenmeter über dem See liegt, ihren Ausgang nimmt. Der Anstieg auf die Alm lässt sich bequem mit dem Sessellift bewältigen. Über die Kohlrösl-Hütte, den Golz (2004 m) und die Bodenalm geht es dann auf Schusters Rappen zurück an den See zur Schiffsanlegestelle Paterzipf. Die Wanderung, die insgesamt sechs Stunden in Anspruch nimmt, sich aber auch abkürzen lässt, besticht durch die Aussicht auf den smaragdfarbenen See, der sich mit Nadelwäldern und saftig grünen Wiesen umgibt.

Raum für Bewegungshungrige
Der Naturpark Weissensee, der sich als eine der umweltfreundlichsten Urlaubsregionen Europas einen Namen gemacht hat, lässt der Bewegungslust freien Lauf. Zwölf verschiedene Laufparcours, neun ausgesuchte Wanderrouten, Trails für Nordic Walking-Freunde und Rad-Strecken laden zu Aktivitäten am „Spielplatz der Natur“ ein. Zum Entspannen, Innehalten und Genießen bieten sich an ausgesuchten Kult- und Kraftplätzen rund um den Weissensee gemütliche Sitz- und Liegegelegenheiten aus Lärchenholz an: Im „Wohnzimmer der Natur“ am Weissensee lässt es sich gut leben. Ausgestreckt auf den duftenden Holzbänken und -liegen schweift der Blick auf das beruhigende Grün der Tannen und Fichten, den im Sonnenlicht glitzernden See und die umliegenden Berge.

Und wenn der See (rund 24 Grad Wassertemperatur) stets zum Greifen nahe liegt, ist die Versuchung groß, in das glasklare Nass mit Trinkwasserqualität auch einzutauchen. Besonders bequem gelingt dies am privaten Badestrand, über den jeder Beherbergungsbetrieb am Weissensee verfügt, eine in Österreich übrigens einzigartige Konstellation.

Rund um den Pressegger See
Im Gailtal – nahe dem Bezirksstädtchen Hermagor – liegt der Pressegger See. Schon von weither glänzt sein goldener Schilfgürtel in der Sonne, der den Ost- und Westteil des Sees wie ein Ring umgibt und es im österreichischen Schilf-Ranking auf Platz zwei geschafft hat.
Der See trumpft auch mit seiner wohlig-warmen Temperatur von bis 28 Grad auf, was ihm den Beinamen „Badewanne des Gailtals“ einträgt und ihn zu einem begehrten Badeziel für Familien macht. Sein Wasser in Trinkqualität enthält auch Kalmus, dem heilsame Wirkung nachgesagt wird. Für Liebhaber des Bergsports, die sich am nahen Nassfeld in alpinen Zonen bewegen, schafft der Pressegger See die willkommene Abwechslung: Nach einer alpinen Tour erfrischt ein Sprung in den Badesee.

Während sich Wasserratten in den Strandbädern rund um den Pressegger See austoben, genießen Naturfreunde die idyllische Landschaft auf einer ca. 5,5 Kilometer langen Rundwanderung um den See. Die Route führt durch das Schilf mit seiner unverwechselbaren Flora und Fauna, was die Tour für Jung und Alt zu einem spannenden Naturerlebnis macht. Einen traumhaften Blick über den Pressegger See erobern sich Gäste auf einer Genusswanderung zur Kirche St. Steben, die auf rund 1.000 Metern Seehöhe oberhalb von Förolach und Köstendorf im Gailtal liegt.

Fit im Nordic Sports Park
Im Nordic.Sports.Park™ in der Region Nassfeld-Hermagor-Pressegger See finden Bewegungsfans 17 Nordic Walking Trails mit einer Gesamtlänge von 145 Kilometern und neun Laufstrecken mit einer Länge von insgesamt 63,4 Kilometern in unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen. Die Lauf- und Nordic Walking-Trails sind vermessen und verschiedenfarbig markiert. Hinweistafeln erleichtern die Orientierung und zeigen Verbindungen zu anderen Wegen. Der Rundweg um den Pressegger See bietet übrigens ideale Voraussetzungen fürs Laufen und Nordic Walking.

downloads 



« zurück

Dieses Projekt wird von der europäischen Union, dem BMWA und dem Land Kärnten kofinanziertDieses Projekt wird von der europäischen Union, dem BMWA und dem Land Kärnten kofinanziert
Hotels in der Naturarena | Naturarena Accommodation | Alberghi Nella Naturarena